Spiel- und Spaßolympiade am 15.06.2019 in Emmen

Die Jugendlichen der Leichtathletik des SC Spelle-Venhaus haben am 15.06.2019 an der ersten Spiel- und Spaßolympiade in Emmen (NL) teilgenommen. Die Sportler und Trainer bekamen einen Eindruck von den guten Trainingsbedingungen in Emmen. Niederländische Berufstrainer, die auch Spitzensportler trainieren, erläuterten der Gruppe aus deutschen und niederländischen Jugendlichen zweisprachig die Techniken der Disziplinen Sprint, Weitsprung und Speerwurf. Die Teilnehmer führten dazu auf der Sportanlage des E.A.C. De Sperwers unter Anleitung der Trainer praktische Übungen durch. Anschließend durften die Jugendlichen Behindertensportgeräte ausprobieren. Ein ehemaliger Top-Athlet gab eine Einweisung in den Umgang mit einem Handbike. Die jungen Sportler fuhren mit den 5.000 Euro teuren Spezialanfertigungen auf der Kunststoffbahn im Stadion und waren von den Leistungen der behinderten Sportler, die diese Geräte eine Stunde mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 45 Km/h bewegen können, beeindruckt. Des Weiteren trainierte die durchgehend von einer Niederländerin begleitete Gruppe Kugelstoßen und Fußball. Außerdem wurde das Trommeln zum Vereinslied des Erstliga-Fußballvereins Emmen einstudiert und in der Pause des Fußball-Amateurländerspiels aufgeführt. Danach traten die Speller wieder die Heimreise mit dem Bus an. Die gesamte Veranstaltung mit Verpflegung und Präsenten für die Sportler wurde vom Kreissportbund Emsland und dem Niedersächsischen Fußballverband Kreis Emsland zusammen mit den Niederländischen Kollegen kostenlos angeboten.

Emmen2019