8. Ibbenbürener Klippenlauf am 31.03.2019

„Nichts für Warmduscher!“ versprach der Veranstalter Marathon Ibbenbüren den Teilneh-mern dieser Laufveranstaltung. Ca. 1000 Läuferinnen und Läufer stellten sich der Heraus-forderung, um an diesem Landschaftslauf „mit der besonderen Härte teilzunehmen.
Schönes Wetter mit frühlingshaften Temperaturen und das Sonnenlicht, das durch die Baumwipfel des Teutoburger Waldes flutete und das Laub auf dem Boden zum Leuchten brachte sorgten zwar für eine tolle Stimmung, konnten aber nicht über die Anstrengungen der Teilnehmer hinweg täuschen. Auf Waldwegen ging es kreuz und quer durch den Teu-toburger Wald, wobei sich starke Steigungen und Gefälle ständig abwechselten. Steinige Trampelpfade und ausgewaschene Treppenstufen erforderten äußerste Konzentration.
Mit insgesamt 633 Teilnehmern hatten sich von der Laufgruppe Helmut Beumer und Marion Rother für die 24,7 km Strecke, auf der 9 Klippen und insgesamt 500 Höhenmeter über-wunden werden mussten, entschieden. Das Ziel erreichten Helmut Beumer nach 2:24:02 Stunden und Marion Rother nach 2:31:46 Stunden.
Manfred Heet und Annette Beumer gingen mit insgesamt 495 Finishern an den Start der 12,4 km Strecke, auf der 4 Klippen und 240 Höhenmeter überwunden werden mussten.
Ins Ziel kamen Manfred nach 1:16:27 Stunden und Annette nach 1:19:42 Stunden.