29. Speller Sparkassen-Sommernachtslauf am 10.08.2018

Die wochenlange Hitzewelle mit Temperaturen um die 30° C und mehr, bereitete dem Ver-anstalter des Laufevents, die Laufgruppe des SC-Spelle-Venhaus, große Sorgen; denn welcher Sportler möchte bei brennender Sonne mit 30° C und mehr 10 km oder gar einen Halbmarathon laufen. Somit liefen die Voranmeldungen zu den einzelnen Laufwettbewer-ben ziemlich schleppend an. Als dann die Wetterdienste für den Freitag einen Temperatur-sturz auf 20° bis 24° C vorhersagten, nahmen die Zahlen der Voranmeldungen wieder zu.
Die Wetterprognose behielt Recht und bescherte allen Beteiligten Sonnenschein mit ange-nehmen Temperaturen.

Vor der malerischen Kulisse des Wöhlehofes ging es zu, wie in einem Ameisenhaufen. Circa eine Stunde vor den Starts der jeweiligen Wettkämpfe mussten die insgesamt 1461 angemeldeten Teilnehmer mit ihren Startnummern versorgt werden. Die vielen Zuschauer, die bei den Starts und neben den Strecken die Läufer und Läuferinnen anfeuerten, erweck-ten den Eindruck, als wäre die gesamte Samtgemeinde Spelle auf den Beinen.
Die beiden Moderatoren Wolfgang Amberger aus Salzbergen und der 1. Vorsitzende des SC Spelle-Venhaus Helmut Klöhn stellten den Zuschauern auf unterhaltsame Weise die einzelnen Läufer und Läuferinnen vor.

Besonders erfreulich war, dass auch in diesem Jahr wieder etliche Flüchtlingskinder mit großer Begeisterung bei den Bambini- und Schülerläufen teilnahmen.,

Zuerst wurde der Bambinilauf, wieder der große Publikumsmagnet, in zwei Staffeln um 16:50 und 17:00 Uhr gestartet. Es war eine wahre Pracht zu sehen, wie die kleinen Nach-wuchsläufer/innen (3 bis 7 Jahre) unbekümmert ohne jeglichen Siegerehrgeiz unter dem Jubel der Angehörigen die 400 m meisterten. Nach dem Zieleinlauf wurde jedes Kind mit einem Stofftier und einer Urkunde belohnt.

Als zweiter Lauf wurde der Schülerlauf über 1,0 km um 17:10 Uhr mit 94 Teilnehmern ge-startet. Bei diesem Lauf erreichte als erste Schülerin Leni Speller vom TuS Haren nach3:39 Minuten das Ziel. Der schnellste Schüler war Florian Wallmeier vom SV Teuto Riesenbeck mit 3:42 Minuten.

Foto1a

Start des 1,3 km Schülerlaufes

Um 17;25 Uhr wurde der Schülerlauf über 1,3 km mit 15 Teilnehmern gestartet. Als erster Schüler lief Linus Beck vom LAV Rheine nach 4:55 Minuten. Die schnellste Schülerin war Lotta Segger vom SC Spelle-Venhaus Leichtathletik mit 5:05 Minuten.

Für den Jedermannlauf über 5 km, der um 17:45 Uhr gestartet wurde, hatten sich 328 Sport-ler angemeldet. Bei diesem Lauf kamen als erste Läuferin Nele Segger vom SC Spelle Venhaus nach 20:57 Minuten und als erster Läufer Michael Sperver vom Spervers Hofla-den nach 16:50 Minuten ins Ziel.

Von den 44 Teams mit insgesamt 256 Teilnehmern, die zum zehnten Mal mit den 5 km Läu-fern starteten, belegten die ersten Plätze in der Kategorie Frauenstaffel „SC Spelle-Venhaus Volleyball – Team 1“ mit Luisa Berger, Sarah Feldkämper, Kirstin Niehaus und Britta Wilmes; in der Kategorie Männerstaffel „Rekers Racing Team – Team 1“ mit Manuel Martins, Markus Morhaus, Joshua Echelmeyer und Martin Albers sowie in der Mixed-Staffel „Sparkasse Emsland – Team 1“ mit Stefan Gügelmeyer, Marcus Weltzien, Stefan Dust und Marion Gügelmeyer.

Für den Halbmarathon (21,1 km), der um 18:40 Uhr gestartet wurde, hatten sich 142 Teil-nehmer gemeldet. Nach 1:33:49 Stunden lief Susanne Straten vom Marathon Ibbenbühren als erste Läuferin ins Ziel. Als erster Läufer lief Markus Steffen vom SV Eintracht Neuenkir-chen nach 1:18:21 Stunden ins Ziel.

Foto2a

Start des Halbmarathons

Pünktlich um 18:45 Uhr fiel der Starschuss zum 10 km Lauf, für den sich 325 Teilnehmer gemeldet hatten. Bei diesem Wettkampf kam Gerold Hartger von der vom LC Nordhorn nach 32:19 Minuten als erster Mann ins Ziel. Kerstin Evers von der LG Papenbueg - Aschendorf nach 41:5900 Min als erste Frau ins Ziel.

Wieder hatten viele ehrenamtliche Helfer und Sponsoren für einen reibungslosen Ablauf des Sommernachtslaufes gesorgt. Deshalb gilt ein großes Dankeschön den Unternehmen, Banken, Geschäften, der Sparkasse Emsland, der Gemeinde Spelle, der innogy und dem Wasserverband Lingener Land, die uns durch Geld- und Sachspenden sowie Dienstleis-tungen unterstützt haben. Unser Dank gilt ebenso den Freiwilligen Feuerwehren Spelle und Venhaus, der Polizei und dem Roten Kreuz, sowie den Mitgliedern der Laufgruppe, ihren Familienangehörigen, Freunden und Bekannten, die uns tatkräftig bei der Vorberei-tung, Durchführung und dem Abbau des Sommernachtslaufes unterstützt haben.

Auch die Leichtathletikgruppe des SC Spelle-Venhaus nahm erfolgreich am Sommer-nachtslauf teil.

Acht Jugendliche der Leichtathletikgruppe des SC Spelle-Venhaus ließen es sich nicht nehmen, an dieser Laufveranstaltung teilzunehmen. Es machte ihnen sichtlich Spaß, auf heimischen Boden und vor heimischem Publikum der Konkurrenz dir vorderen Platzierun-gen wegzuschnappen.
Lotta Segger, die sich für den Schülerlauf über 1,3 km entschieden hatte, erreichte das Ziel nach 05:05 Minuten und damit den 2. Platz in der AK WUJ14.
Beim 5 km Jedermannlauf lief David Ginten nach 18:44 Minuten als 7. Läufer von insge-samt 232 Teilnehmern ins Ziel. In seiner AK MJU18 reichte es ihm für den 2. Platz. Ihm folg-ten Nele Segger nach 20:57 Minuten (1. Platz in der AK WJU18), Jakob Ginten nach 22:43 Minuten (2. Platz in der AK MJU16), Ina Beenen nach 23:33 Minuten (1, Platz in der AK WJU16), Luca-Tobias Brüning nach 26:43 Minuten (10. Platz in der AK MJU18), Michelle Beckmann nach 27:50 Minuten (6. Platz in der AK WJU18) und Kim Kemmer nach 27:59 Minuten (3. Platz in der AK WJU20).